Startseite>Abwesenheit und Gegenwärtigkeit – Digitale Präsenz in der Lehre

Abwesenheit und Gegenwärtigkeit – Digitale Präsenz in der Lehre

Keynote 1 | Dienstag 28.09.2021 | 10:00 – 11:00 Uhr

Zum Zoom Raum

Dr. Marija Stanisavljevic und Prof. Dr. Peter Tremp

Die Bedeutung der körperlichen Kopräsenz vor Ort wurden in den vergangenen Monaten immer wieder diskutiert, sei dies im Zusammenhang von Konzerten und Theateraufführungen, von Gottesdiensten und Familienfeiern oder eben in Bezug auf Studium und Lehre.

In dieser Diskussion über Hochschulen hat sich der Begriff der Präsenzlehre geradezu als Kurzformel etabliert, und die «Rückkehr zur Präsenzlehre» wurde zur eingängigen Forderung. Damit appelliert der Begriff der Präsenz an ein traditionelles Selbstverständnis von Hochschulen, bleibt aber in seiner Ausrichtung unscharf und lässt einige didaktische Fragen weitgehend unbeantwortet.

Ausgehend von empirischen Befunden zu Erfahrungen der Lehrenden und Studierenden in den vergangenen Monaten fragen wir in erstem Schritt nach der Ausgestaltung der Präsenz in Lehre und Studium und den deren Veränderungen unter den Bedingungen zunehmender Digitalisierung. Anschliessend diskutieren wir mögliche Entwicklungen und Notwendigkeiten der Präsenz in der Hochschullehre sowie ihre Relevanz in unterschiedlichen Lehrformaten und Studienkonzeptionen.

Dr. Marija Stanisavljevic

Studium der Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften an den Universitäten Luzern und Konstanz, Promotion in Soziologie mit dem Schwerpunkt visuelle Wissenssoziologie. 2013-2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Koblenz-Landau, seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Hochschuldidaktik, Pädagogische Hochschule Luzern.

Forschungsschwerpunkte: Qualitative Methoden der Sozialforschung, Gegenwartsdiagnosen und Studierendenforschung.

Prof. Dr. Peter Tremp

Studium der Erziehungswissenschaften, der Deutschen Sprachwissenschaft und der Geschichte der Neuzeit. Promotion an der Universität Zürich mit einer bildungshistorischen Arbeit.

2004–2011 Leiter der Hochschuldidaktik der Universität Zürich. 2011-2018 Professor für Bildungswissenschaften und Leiter Forschung und Entwicklung an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Seit 2019 Leiter des Zentrums für Hochschuldidaktik der Pädagogischen Hochschule Luzern.

Arbeitsschwerpunkte: Hochschuldidaktik, Akademische Bildung, Forschungsorientierung in Studium und Lehre.

Logo OTH Regensburg
Logo Universität Regensburg